Pasci's WebsiteAnzeige
Du bist als Gast auf dieser Site (fresh)
Suche in nach Sonntag, 22. Juli 2018 
My SiteWeb-DesignGame-SessionGalleryLinksDownloadsTippsMitgliederbereichHilfe/Impressum

 Tipps
» Top 20 (Datum)
» Diverses
» Linux
   » Diverses
   » Kompilierung
   » Scripts/Automatisierung
» PC-Spiele

 Site-Statistik
Neuzugänge
keine neuen Einträge
Updates
keine geänderten Einträge

Einträge insgesamt
Bilder702
Downloads99
Links91
Tipps15

 
 Samba 3.0.x
Für die Datei- und Druckdienste ist bei mir Samba 3 im Einsatz. Der Dienst läuft, gemäss nachfolgender Kompilier-Optionen, auf einem SuSE Linux 9.0 Pro-System.

Für die Kompilierung sind, mal abgesehen von make und dem gcc-Kompiler folgende Pakete notwendig (wenn weitere Optionen genutzt werden, können noch andere Pakete notwendig sein):

  • cups_devel
  • cyrus-sasl-devel
  • mysql_devel (von der mysql.com-Website)
  • pam_devel
  • openldap2-devel
  • openssl_devel

  • Den Download, das Entpacken des Source-Codes und den Wechsel in das entsprechende Source-Verzeichnis setze ich hiermit voraus:

    # ./configure --prefix=/usr/local/samba3
                  --with-piddir=/var/run/samba3
                  --with-configdir=/etc/samba3
                  --datadir=/etc/samba3
                  --sysconfdir=/etc/samba3
                  --mandir=/usr/share/man
                  --with-privatedir=/etc/samba3
                  // MySQL-Optionen, falls erwünscht
                  --with-mysql-prefix=/usr
                  --with-expsam=mysql
                  --with-syslog
                  // Microsoft DFS, falls erwünscht
                  --with-msdfs
                  --with-ssl
                  --with-pam
                  // LDAP-Anbindung, falls erwünscht
                  --with-ldapsam
                  // CUPS-Option grundsätzlich nicht notwendig
                  --enable-cups
                  // Speicherplatz-Einschränkung, falls erwünscht
                  --with-quotas
    

    Ein installiertes CUPS-System sollte bei der Samba-Kompilierung automatisch erkannt werden. Jedoch ist zwingend ein installiertes cups_devel-Paket notwendig. Ansonsten wird CUPS nicht unterstützt.

    Nach dem erfolgreichen Konfigurationsvorgang wird die Kompilierung sowie die Installation wie üblich gestartet:

    # make
    # make install
    

    Viel Erfolg beim Kompilieren! Wenn Probleme auftreten, schaut in der ausführlichen Doku nach!


    Erstellt durch Pasci am 18.03.2004 - Aufrufe: 3815


     
     Top 10
    Downloads
    5592In the jungle, the mighty ju...
    2128GPL GhostScript 9.14
    2128GPL GhostScript 9.14
    1627Yeti (Game)
    1595Drum Machine
    15667-Zip 9.20
    15667-Zip 9.20
    1566Raymond and his love for che...
    1436In the rough
    1392OpenTTD 1.4.2

    Links
    5947Radferien Mallorca
    5722Live for Speed
    4755SpeedTest
    3660Schulthess Engineering
    3587Dell Latitude D630c: V...
    3437Dell XPS M1730: Vista-...
    3376IEEE Registration Auth...
    3256Weiterbildung.ch
    3231ATI Radeon Real-Time-D...
    3084openSUSE.org

     Anmeldung
    Name:
    Passwort:

    Mitglied-Registrierung
    Infos für Nicht-Mitglieder

    © Copyright 2002-2018 Pascal Künzli, Wohlen (Schweiz) - pk_cms v1.0 RC5
    Seite wurde innert 0.019 Sekunden generiert.